Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies

Weitere Informationen

Akzeptieren

Was sind Cookies?

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Ausführliche Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

header950g.png

Susanne läuft für...

 

 

Susanne läuft für ... Susanne läuft für ...

… war unser Motto für den AOK-Firmenlauf vor ein paar Jahren. Aber auch in diesem Jahr waren wir mit einem beachtlichen – vor allem weiblichen Team! - am Start. Der 15. Firmenlauf hat insgesamt rd. 9.000 Menschen motiviert. Bei trockenem Wetter herrschte diesmal beim Start noch mehr Gedränge als üblich.

Startphase Firmenlauf 2018Startphase Firmenlauf 2018


Hanna, unsere jüngste Läuferin, war die erste aus dem Team, die ins Ziel einlief, aber auch alle anderen sind gut angekommen.

Allen gemeinsam war, dass sie sich auf das kalte Getränk und die Bratwurst freuten, die am Ziel dank unserer Bewohner aus der Bismarckstr. gereicht wurden. Auch das hat eine sehr lange Tradition. Wir fühlen uns bei unseren Mietern in der Bismarckstr. seit Jahren immer gut aufgehoben. Das ist ein tolles Gefühl. Danke an alle Bewohner.

Logenplatz und Bowle immer garantiert - hier wird das Leben genossen!Logenplatz und Bowle immer garantiert - hier wird das Leben genossen!

Unsere Mieter nutzen jedes Jahr die TOP-Lage ihres Heims – direkt am Starpunkt der Strecke – um die Teilnehmer anzufeuern und um gemeinsam zu feiern. Neben dem traditionellen Bratwurstessen gehören dazu auch die passenden Getränke. Sehr beliebt ist in jedem Jahr die selbst gemachte Bowle. Man munkelt, die habe es in sich. Und auch die Bratwurst war nicht irgendeine! Nein, in diesem Jahr hat eine Gruppe vorher umfangreich vorgekostet, damit man auch die richtige Wurst feil bieten konnte, erzählte uns ein Bewohner stolz.

Das alles führt dazu, dass wir uns schon auf den 16. Firmenlauf im kommenden Jahr freuen.


Datenschutzgrundverordnung

Seit dem 25.05.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Essentiell wenig Neues, aber ein beachtliches Bürokratiemonster. Über die Neureglungen informieren wir Sie auf dieser Seite.


Wohn(t)räume Freudenberg

Am 14.03.2018 gründete sich in der Villa Bubenzer in Freudenberg der gemeinnützige Verein Wohn(t)räume Freudenberg. Der Name des Vereins ist Programm.

Bürgermeisterin Nicole Reschke freute sich, die Gründungsmitglieder in der Villa Bubenzer in Freudenberg zu begrüßen. Sie unterstützt die beiden Initiatorinnen, Marita Moers und Brigitte Saul, von Anfang an.

Im Oktober des vergangenen Jahres begannen Marita Moers und Brigitte Saul Interessenten für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt zu suchen. Ziel ist ein integratives Wohnen. Zu den künftigen Bewohnern soll auch eine Wohngruppe jugendlicher oder erwachsener Menschen mit Handicap gehören. Gemeinsam mit einem Investor wird als erstes ein geeignetes Grundstück in Freudenberg gesucht. Auf diesem sollen dann die Mietwohnungen für die Gemeinschaft gebaut werden. Wir haben uns, weil uns die Idee begeistert, bereit erklärt, diese Initiative zu unterstützen. Wenn alles passt wollen wir auch die Wohnungen errichten und dann an die Menschen vermieten, die ihren integrativen Wohntraum verwirklichen wollen. 

Regelmäßig treffen sich seit November 2017 rund 30 Menschen, um die Projektidee voranzutreiben. Der ersten Meilenstein war die Gründung eines gemeinnützigen Vereins, um eine Basis für die weitere Arbeit zu haben. Diese Ziel haben gestern 16 Menschen, die diese Projekt verwirklichen wollen, durch die Vereinsgründung eindrucksvoll dokumentiert.

Gründungsmitglieder des gemeinnützigen Vereins "Wohn(t)räume Freudenberg"Gründungsmitglieder des gemeinnützigen Vereins "Wohn(t)räume Freudenberg"

Interessenten am Projekt sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins Wohn(t)träume.


Team der Hausbesorger verstärkt

Neu in unserem Team begrüßen wir Herrn Burkhard Jung, der die Aufgabe eines zusätzlichen Hausbesorgers übernimmt. Er ist zunächst verantwortlich für das Gebäudemanagement der Wohnanlagen Siegen, Kreuztal, Hilchenbach sowie Netphen und Freudenberg.

Zu seinem Aufgaben zählen  neben den regelmäßigen Objektkontrollen die Gewährleistung von Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit in und um die Wohngebäude. Weiterhin obliegen ihm technische und organisatorische Betreuungsaufgaben, wie z. B. die Kontrolle sämtlicher Eingänge und Allgemeinräume sowie organisatorisch das Austeilen von Informationen an die Mieter. 

Wir  wünschen Herrn Jung einen guten Start und freuen uns auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit.


Gartenstadt Wenscht - Dr.-Duziak-Parkt wird saniert

Das Wenscht | Bald wieder Gartenstadt

Dr Duziak Park im Wenscht wird nach der ursprünglichen Konzeption saniertDr Duziak Park im Wenscht wird nach der ursprünglichen Konzeption saniert

Im Dr.-Dudziak-Park im Wenscht sind die ersten Schritte zur denkmalgerechten Sanierung zu sehen. Rund um den kleinen Schwanenteich wurde das Gehölz nahezu vollständig gefällt. Mittlerweile gibt es wieder eine Sichtachse von der Wenschtstr. zum Fichtenweg. Der den vollständigen Beitrag finden Sie auf unserer Wentschseite.