header950g.png

Richtfest in Drei-Tiefenbach

Gerade einmal fünf Monate nach dem ersten Spatenstich konnte für das Bauvorhaben in Dreis-Tiefenbach Richtfest gefeiert werden. 

Richtkranz für das Bauvorhaben der KSG in Netphen, Dreis-TiefenbachRichtkranz für das Bauvorhaben der KSG in Netphen, Dreis-Tiefenbach

In der Bismarckstr. entstehen zwei Gebäude mit zwölf Wohnungen und einer 5-Gruppen-Kita. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt 6,6 Mio. Euro. Das Projekt ist ein echtes Kooperationsprojekt: Das Grundstück verpachtet die Kreisbahn (KSW) für 99 Jahre an uns. Die KSG ist Bauherrin und vermietet die Kita. Die AWO wird die Kita betreiben. Übrigens eine MINT-Kita, also mit den Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwassenschaft und Technik. Betreut werden können in der Einrichtung insgesamt 90 Kinder (Ü3 und U3). 

Das Gebäude liegt zentral in Dreis-Tiefenbach, die Wohnungen und die Kita sind schwellenfrei. Solche Wohnungen stoßen auf eine große Nachfrage, alle Wohnungen sind bereits reserviert. Trotzdem sind noch Vormerkungen möglich, Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

Nach der Eröffnung durch unseren Prokuristen Daniel Aktas gab es Grußworte von Landrat Andreas Müller und Bürgermeister Paul Wagener, der die Hoffnung äußerte, dass möglicherweise demnächst ein Nobelpreisträger aus Netphen stammen könnte.

Vor dem Ausklang mit Imbiss und interessanten Gesprächen durfte natürlich auch der Richtspruch nicht fehlen. 

Richtspruch beim Richtfest in Netphen, Dreis-TiefenbachRichtspruch beim Richtfest in Netphen, Dreis-Tiefenbach

Der Richtspruch ist zum einen ein Dank an Architekt und Bauherr, zum anderen eine Bitte um Gottes Segen für das Haus. In diesem Sinne blicken wir zuversichtlich in die Zukunft dieses Bauwerks.


Mitarbeiter für Objektbetreuung gesucht

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin einen "Allrounder" zur Verstärkung für unseren Regiebetrieb. Interesse? Dann lesen Sie das Stellenangebot.


Projekt "Pfarrau" in Neunkirchen

In unserem Wohngebiet "Pfarrau" in Neunkirchen erneuern wir einen Teil des Wohnungsbestandes. Über den jeweils aktuellen Projektstand können Sie sich auf der dafür eingerichteten Homepage des Projekts "Pfaraau" unterrichten.


Auszubildende 2019

Auch im Jahr 2019 bietet die KSG wieder zwei Ausbildungsplätze an. Am 01.08.2019 begann Frau Kneffel die Ausbildung zur Immobilienkauffrau. Frau Kneffel startet im Sekretariat der Geschäftsleitung. Dort hat sie die Möglichkeit, das Unternehmen und dessen Arbeitsabläufe schnell kennen zu lernen, bevor sie ihre Ausbildung in den Fachabteilungen fortsetzt.

Herr Kretzschmar begann seine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement am 01.09.2019. Sein Einsatz beginnt in der Rechtsabteilung. Hier lernt er zunächst die Organisation und den Tagesablauf einer "eigenständigen" Büroeinheit im Unternehmen kennen. Weil die Rechtsabteilung "Dienstleister" der anderen Fachabteilungen ist, bekommt auch er bereits am Beginn der Ausbildung einen guten Überblick über die Abläufe im Unternehmen.

Wir begrüßen unsere beiden neuen Mitarbeiter ganz herzlich und wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg in der Ausbildung

Frau Kneffel und Herr Kretzschmar beginnen ihre Ausbildung 2019Frau Kneffel und Herr Kretzschmar beginnen ihre Ausbildung 2019


Bauvorhaben Dreis-Tiefenbach II

KSG baut Kita und Wohnungen in Dreis-Tiefenbach

6,6 Mio. Investition für 5-Gruppen-Kita und 12 Wohnungen

Auf einem ehemaligen Bahngelände in Dreis-Tiefenbach werden wir zwei Gebäude errichten. In einem werden eine KiTa mit fünf Gruppen sowie vier Wohnungen untergebracht sein, in dem zweiten reinen Wohngebäude acht Wohneinheiten. „Damit schaffen wir in Dreis-Tiefenbach die dringend benötigte neue KiTa und zugleich Wohnraum in einer absoluten Top-Lage – nur wenige hundert Meter vom Ortskern mit seinen sehr guten Einkaufsmöglichkeiten entfernt!“, freut sich Landrat Andreas Müller (Aufsichtsratsvorsitzender der KSG) beim ersten Spatenstich.

Beim ersten Spatenstich für das Bauvorhaben Dreis-Tiefenbach, Bismarckstr., erfolgte das Startzeichen für den Baubeginn.Beim ersten Spatenstich für das Bauvorhaben Dreis-Tiefenbach, Bismarckstr., erfolgte das Startzeichen für den Baubeginn.

Träger der KiTa wird die AWO sein. Die Einrichtung wird im August kommenden Jahres und damit zum Start des Kindergartenjahres 2020/21 in Betrieb gehen. Die AWO möchte dort eine MINT-KiTa mit den Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik anbieten.

Die KiTa befindet sich im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss des einen Gebäudes. Rund 90 Ü3- und U3-Kinder werden dort betreut werden können. Dass nun in der Bismarckstraße in Dreis-Tiefenbach dieser Spatenstich vollzogen werden konnte, geht auf eine Initiative des Landrates zurück. Er hat zwei Unternehmen, an denen der Kreis beteiligt ist, zusammengebracht, um dieses Projekt zu verwirklichen: Der Kreisbahn Siegen-Wittgenstein, der das 4.420 qm große Grundstück gehört, und die KSG, die das ehemalige Bahngelände im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrages für 99 Jahre mietet.

Dort werden wir zwei Gebäude mit 12 Wohnungen und der KiTa errichten: Investitionssumme: 6,6 Mio. Euro. Das eine Gebäude umfasst die 5-Gruppen-Kita sowie zwei 2-ZKB-Wohnungen und zwei 3-ZKB-Wohnungen mit einer Wohnfläche zwischen ca. 61 und ca. 92 qm sowie jeweils einer Dachterrasse. Das zweite Gebäude besteht aus insgesamt 8 Wohnungen: sieben 2-ZKB-Wohnungen mit ca. 68 qm und Balkon und eine 3-ZKB-Wohnung mit ca. 94 qm.

Die Wohnungen werden voraussichtlich im Oktober 2020 bezugsfertig sein. Zu jeder Wohnung gehört ein Stellplatz mit einer Abstellbox, in der vor allem die Winterreifen und ggf. ein Fahrrad untergebracht werden können. Die Stellplatzzahl auf dem Grundstück ermöglicht auch die Anmietung eines zweiten Parkplatzes für die künftigen Wohnungsmieter. Verantwortlich betreut das Bauvorhaben Herr Aktas, Prokurist der KSG.

Daniel Aktas verantwortet das Bauvorhaben DreisbeIIDaniel Aktas verantwortet das Bauvorhaben DreisbeII

Die beiden Gebäude entstehen nahe unserem bereits 2017 bezogenen Wohngebäude für Senioren. Eine Tagespflegeeinrichtung befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft, die vom DRK betrieben wird.


Die endgültigen Mietpreise für die Wohnungen stehen noch nicht fest, sie werden sich bedingt durch die Baukosten voraussichtlich um die 9,00 Euro/m² bewegen. Vormerkungen für die Wohnungen können ab sofort erfolgen. Ansprechpartnerin bei uns im Haus ist Frau Kempf, an die sich Interessenten gern wenden können. Die Wohnungen stehen allen Interessenten offen.