header950g.png

Wenn Heizkosten geschätzt werden müssen

Nicht immer können Heizkostenverteiler oder Wärmemengenzähler abgelesen werden. 

Dann muss geschätzt werden. Im Kundenbereich (Menüpunkt Fachinformationen) finden Sie einen Aufsatz, in dem die Notwendigkeit und das Verfahren leicht verständlich erklärt werden.


Ein Klo ist kein Müllschlucker

Beim Controlling der Betriebskostenabrechnungen des Jahres 2015 zeigte sich in einigen Wirtschaftseinheiten eine auffällige Häufung von Kosten für Abflussreinigung. Da wo das besonders ins Auge fiel, gab es auch in der Regel Kosten für Schädlingsbekämpfung (Ratten). Woran liegt das und wie kann das vermieden werden? Im Kundenbereich finden Sie Hinweise, was künftig anders werden muss, um solche Kosten zu vermeiden. 


Richtfest in Dreis-Tiefenbach

Rund vier Monate nach dem Baustart konnte am 01.07.2016 das Richtfest gefeiert werden. Zum Richtfest kamen mehr als 120 Gäste (neben den Baubeteiligten vor allem Nachbarn und künftige Bewohner), um gemeinsam zu feiern.

Richtfest in Dreis Tiefenba

In Netphen, Ortsteil Dreis-Tiefenbach, errichten wir ein Seniorenzentrum, das am 01.04.2016 in Betrieb geht. Das Zentrum besteht aus einer vom DRK betriebenen Tagespflege, einer Gemeinschaftspraxis dreier ortsansässiger Ärzte und 25 Seniorenwohnungen. Einzelheiten finden Sie auf unserer Projekthomepage.


50 : 50 ist gerecht

Wir werden ab dem 01.01.2017 den Schlüssel für die Verteilung der verbrauchsabhängigen Heiz- und Warmwasserkosten in unserem eigenen Wohnungsbestand von derzeit überwiegend 30:70 wieder auf 50:50 ändern, mithin jeweils die Hälfte der Heizkosten (und Warmwasserkosten) nach Verbrauch bzw. nach Wohnfläche verteilen.

Wir haben uns zu dieser Änderung entschlossen, weil sich der bisher angewandte Verteilungsschlüssel aus verschiedenen Gründen als ungeeignet erwiesen hat.

Hauptgrund ist, dass wir mit der letzten Änderung der Heizkostenverordnung davon ausgegangen sind, dass die Umstellung auf den Schlüssel 30:70 gem. § 7 Abs. 1 der Heizkostenverordnung zwingend ist. Die Rechtsprechung hat inzwischen festgestellt, dass die Voraussetzungen für den zwingenden Wechsel dann nicht vorliegen, wenn unter Putz liegende Leitungen ungedämmt sind. Das ist fachlich auch richtig, weil ungedämmte Rohre, die unter Putz liegen, wie eine Fußbodenheizung wirken.

T Ventil geralt pixabay

Wärmekostenabrechnung - was ist gerecht und fachlich richtig? - (c) geralt/pixabay.com

Weiterhin haben wir in den letzten Jahren unsere Heizungsanlagen hydraulisch abgeglichen und teilweise auch die Heizkessel durch Brennwertkessel ersetzt. Diese Maßnahmen bieten die Möglichkeit der Energieeinsparung und sie sorgen tendenziell dafür, dass der Anteil der fixen Kosten an den Gesamtheizkosten größer wird.

Unter Gerechtigkeitsgesichtspunkten ist deshalb aus unserer Sicht dem neuen Verteilungsschlüssel eindeutig der Vorzug zu geben, deshalb verteilen wir künftig die Heizkosten zu 50 % verbrauchsunabhängig. Wir sind gem. § 6 Abs. 4 der Heizkostenverordnung auch zu dieser Änderung berechtigt.

Zu dieser Frage haben wir Ihnen für weitere Erläuterungen im Kundenbereich einen Fachartikel zur Verfügung gestellt. Sie können diesen dort lesen oder als PDF herunterladen. Frank Peters, ausgewiesener Experte zur Heizkostenabrechnung, empfiehlt diesen Schlüssel vor allem aus fachlicher Sicht. 


B-Juniorinnen Fortuna Freudenberg

KSG sponsort B-Juniorinnen von Fortuna Freudenberg

 

Zu Recht stolz berichtet uns der Betreuer der B-Juniorinnen des SV Freudenberg, Dennis Jöhnk, am 25.02.2016 vom Erfolg seiner Mädels: 

Für uns hat das Jahr, aus fußballerischer Sicht, bereis vor sechs Wochen den Alltag zurück gebracht. Nach über fünf Wochen der Vorbereitung stand am vergangenen Samstag die erste Härteprüfung gegen die Mädels des 1. FC Köln auf dem Plan. Der ungeschlagene und verlustpunktfreie Tabellenführer präsentierte sich gewohnt selbstbewusst und hatte das Spiel in der ersten Hälfte vollständig unter Kontrolle. Folgerichtig führten die Gäste zur Halbzeit bereits mit 0:2. Dank einer couragierten Leistung im zweiten Durchgang, inkl. schnellem Anschlusstreffer, wäre hier sogar ein Punkt für uns möglich gewesen. Verletzungsbedingt konnten wir leider nicht in Topbesetzung antreten, was sicherlich in der Schlussphase den Ausschlag gegeben hat, nicht mehr ausgleichen zu können.

In der Woche zuvor durften wir erneut am Hallen-Westfalenmasters in Ibbenbüren teilnehmen. Zwar konnten wir die tolle Plazierung des letzten Jahres nicht bestätigen, aber freuten uns dennoch über einen guten 3. Platz. Die 30 besten Teams qualifizierten sich für dieses zweitägige Highlight.

 

Fortuna B Juniorinnen  - geschafft, aber zufrieden.

 Leider mussten wir uns im Halbfinale dem späteren Sieger FSV Gütersloh (Bundesliga West / Südwest) geschlagen geben, aber wir waren die einzige Mannschaft des Turniers, gegen die der FSV nicht in der regulären Spielzeit gewinnen konnte. 

Auch die Planungen für die neue Saison laufen bereits auf Hochtouren. So haben sowohl die Spielerinnen als auch die Verantwortlichen bereits für das nächste Jahr ihre Zusage gegeben. 

Neben verschiedenen Sichtungen von potenziellen Neuzugängen an den kommenden Wochenenden, sticht vor allem unser alljährliches "Flecker Girls Camp" heraus. Hierzu haben wir über 40 talentierte Spielerinnen eingeladen. Neben einigen Trainingseinheiten erwartet die Teilnehmer auch der Besuch einer aktuellen Nationalspielerin des Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Als besonderes Highlight des Camps werden wir mit den Teilnehmern und der Mannschaft auch das Bundesligaspiel des FSV Mainz 05 gegen den FC Augsburg anschauen. Im Rahmen des 111. Geburtstages von Mainz wurde uns hier ein entsprechendes Kartenkontingent zur Verfügung gestellt.

Selbstverständlich ist das gesamte Team der KSG ein gern gesehener Gast bei unseren Heimspielen.

Natürlich würden wir uns auch über Ihr weiteres Sponsoring in der Saison 2016 / 2017 wahnsinnig freuen.

Wir freuen uns mit den Mädels über die schönen Erfolge, ja wir sind stolz, eine so tolle Mannschaft zu unterstützen. Und natürlich tun wir das auch in der Saison 2016/17. Nochmal herzlichen Glückwünsch zu den Erfolgen in der letzten Saison und alles Gute in der kommenden Saison wünscht das gesamte Team der KSG